Atelier- und Galeriehaus
Defet Marianne und Hansfriedrich Defet Stiftung

Verena Waffek

Bildende Kunst

Verena Waffek nutzt die Möglichkeiten des Raumes als Gehäuse und Träger narrativer Inhalte, künstlerischer Konzeptionen und Werksfindungen.

Nicht nur als Zeichnerin, auch als Autorin temporärer Rauminstallationen und Objekt- Inszenierungen erstaunt Verena Waffek durch die epische Dichte, traumwandlerische Poesie und lyrische Empfindsamkeit, mit der sie Elemente der belebten und unbelebten Welt unter formal-ästhetischen Gesichtspunkten betrachtet und in einen neu verorteten, metaphorisch aufgeladenen Sinnzusammenhang stellt.

Das delikate Farbvolumen und die Verletzlichkeit der eingesetzten Materialien scheinen kostbaren Archivalien, aus dem naturkundlichen Schatz der Maria Sibylla Merian oder eines Alexander von Humboldt entlehnt. Immer wieder schöpft Verena Waffek aus dem Reservoir unserer Naturvorstellungen.

Immer wieder lässt sie sich auf der Suche nach einer verlorenen Zeit von literarischen Vorlagen inspirieren. Angewandte und autonome Zeichnungen, Stickereien, Nähstücke und Tapisserien, Mobiliar, Glas, Kleidung und Herbarien dienen der Künstlerin als Parabeln für die Schönheit und fragile Ordnung der Dinge, für eine ephemere Idylle und ein Empfindungsreich, das vielfachen Gefährdungen ausgesetzt ist und sich von dem Erscheinungsbild einer alltäglichen Erfahrungswirklichkeit unterscheidet.

Verena Waffeks Kunst erscheint als Modellentwurf, offenes Angebot und Herausforderung, sich auf ein subtiles Wechselspiel von Aussage und Wirkung, Erfahrung, Erinnerung und Assoziationen einzulassen.

Dr. Stefanie Dathe, Museum Villa Rot anlässlich der Ausstellung: Kunst Oberschwaben, 20 Jahrhundert



Kontakt

Verena Waffek
Atelier- und Galeriehaus Defet
Atelier-Eingang 1, EG
Leopoldstraße 71 / 90439 Nürnberg

Telefon: 0172 / 8118978
E-Mail: verena@waffek.de
Website: http://www.waffek.de