Atelier- und Galeriehaus
Defet Marianne und Hansfriedrich Defet Stiftung

JAZZ

28.04. - 08.06.2019

Fotoausstellung JAZZ – Fotografien von Helmut Kempe

Der Jazz und die Fotografie. Ein harmonisches Paar sind diese beiden. Ein Paar mit mehr Gemeinsamkeiten als auf den ersten Blick gedacht. Doch beide leben vom richtigen Moment. Genau wie der Mann hinter der Kamera nur auf diese EINE richtige hundertstel Sekunde lauert, so muss auch der Musiker am Piano exakt im richtigen Timing sein Solo starten. Während ein talentierter Fotograf mit Licht zu malen versteht, weiß der versierte Musiker mit Tönen ein raumfüllendes Klangbild zu weben. Und schließlich: Sowohl begnadete Jazz-Musiker als auch fähige Fotografen beherrschen die Kunst der maximalen Reduktion. Sie können selbst mit minimalistischen Details sowohl bei Betrachtern als auch bei Zuhörern die ganz großen Gefühle erzeugen.

Die Ausstellung des gelernten Reprofotografen Helmut Kempe erzählt in ästhetisch-stimmig durchkomponierten Schwarzweißbildern von genau dieser harmonisch-vollendeten Verbindung. Der Nürnberger hat überregional bekannte lokale Musikgrößen wie Rudi Madsius, Ralf Bauer oder Yogo Pausch derart nahbar und natürlich vor das Objektiv seiner Kamera gebracht, dass der Betrachter bisweilen glauben muss, die Töne der Fotografien hören zu können. Kempe macht dabei gekonnt einen großen Bogen um fotografische Klischees. Deshalb darf die Präsentation durch unverbrauchte Perspektiven und überraschende Begegnungen beeindrucken - und die Musik sieht einfach gut aus.

Geöffnet immer samstags von 12–15 Uhr und nach persönlicher Vereinbarung, in unserem Projektraum, Galerie Eingang.

Matinee mit LIVE-Musik am Sonntag, 28.4.2019 um 11 Uhr

fotoszene_jazz_helmut-kempe_g Ausstellung der fotoszene: jazz / Helmut Kempe